Seenotrettung: "Drowned Requiem" soll Politiker an ihre Pflicht erinnern

Nach wie vor flüchten Menschen über das Mittelmeer und immer wieder geraten Boote dabei in Seenot. Das Bündnis United4Rescue setzt sich für die Rettung der Geflüchteten ein. Im Gespräch mit Friederike Trumpa berichtet Michael Schwickart über die zivile Seenotrettung und die neue Kampagne "Drowned Requiem".