Vorsätzliche Sachbeschädigung: WC-Häuschen an Holstenstraße mit Zement zugeschüttet

Vorsätzliche Sachbeschädigung: An der S-Bahn Station Holstenstraße sind die beiden WC´s der niedrigschwelligen Toilettenkabinen mit einer Zementmischung samt Steinen von Unbekannten zugeschüttet worden.

Die Stadtreinigung spricht von vorsätzlicher Sachbeschädigung. Zusätzlich habe die Zerstörung Auswirkungen auf das Abwassersystem, da Teile der Mischung in die Kanalisation gelangen. Ob das 200.000 Euro teure Toilettenhäuschen händisch repariert oder komplett abgebaut werden, müsse nun geprüft werden, so die Stadtreinigung. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Anzeige