D. Plambeck

Paukenschlag: FC St. Pauli stellt Cheftrainer Timo Schultz frei

Co-Trainer Hürzeler übernimmt vorerst

Der FC St. Pauli hat Cheftrainer Timo Schultz mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Das gab der Zweitligist in einer Pressemitteilung bekannt. Auch Co-Trainer Loic Favé wurde entlassen. Damit ziehen die Kiezkicker die Konsequenzen aus der sportlichen Talfahrt in diesem Kalenderjahr. Präsident Oke Göttlich und Sportchef Andreas Bornemann bedauerten die Entscheidung, die nach einer eingehenden Analyse jedoch unumgänglich gewesen sei. „Wir müssen das Gesamtwohl des FC St. Pauli immer im Blick haben – und unsere sportliche Bilanz im Kalenderjahr 2022 ist die eines Absteigers. Das muss sich umgehend und nachhaltig ändern, damit wir alle Maßnahmen ergreifen, um die Klasse zu halten. Schon die Corona-Pandemie und die explodierenden Energiekosten stellen den Verein vor massive Probleme“, so Göttlich in der Mitteilung. Schultz war Paulianer durch und durch. Seit 2005 war der gebürtige Ostfriese zunächst als Spieler, später auch als Co- und Jugendtrainer aktiv gewesen. Vorerst wird Fabian Hürzeler die Mannschaft betreuen. 

Anzeige