Gegen Hasskommentare im Netz: Neues Bürgerportal in Hamburg startet

Ob bei Instagram, Twitter, Facebook oder Youtube. Hasskommentare im Netz sind weit verbreitet und gehören fast zur Normalität. Um Hasskriminalität im Internet besser verfolgen zu können, hat die Behörde für Justiz und Verbraucherschutz ein neues Bürgerportal gestartet. Bisher stand dieses Portal Medienunternehmen, Beratungsstellen und Nichtregierungsorganisationen offen. Der neue Online-Dienst ist über das Hamburg Serviceportal ab sofort für alle Hamburgerinnen und Hamburger, die von Hasskommentaren betroffen sind, zu erreichen. 

Anzeige