Zwei Tankstellen-Überfälle im Hamburger Süden - waren es die gleichen Täter?

Polizei sucht nach Zeugen

Am Donnerstagabend ist es im Hamburger Süden zu gleich zwei Überfällen auf Tankstellen gekommen. Gegen 19 Uhr wurde eine Tankstelle in der Nartenstraße in Harburg überfallen. Nach Angaben der Polizei bedrohten zwei maskierte Männer eine Mitarbeiterin mit einem Messen und forderten die Herausgabe von Bargeld. Sie wurden als etwa 16 bis 20 Jahre alt und etwa 1,80m groß beschrieben. Nur zwei Stunden später kam es im Großmoorbogen in Neuland zu einem ähnlichen Überfall. Auch hier bedrohten zwei maskierte Männer einen Angestellten mit einem Messer und forderten neben dem Bargeld auch Zigarettenschachteln. In beiden Fällen blieben sofortige Fahndungen ohne Erfolg. Da die Täterbeschreibung in beiden Fällen gleich ist, prüft die Polizei nun, ob es sich in beiden Fällen und die gleichen Täter handeln könnte. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040 42865 6789 bei der Polizei zu melden.

Anzeige