H. Voigt

Lohnschere bei öffentlichen Unternehmen soll weiterhin verkleinert werden

Soll-Vergütung der Geschäftsführung wird mit Durchschnittseinkommen der Mitarbeiter ins Verhältnis gesetzt

Der Hamburger Senat hat heute auf der Landespressekonferenz den Vergütungsbericht 2021 vorgestellt. Bei öffentlichen Unternehmen mit einer städtischen Mehrheitsbeteiligung haben inzwischen alle Geschäftsführungen einer Offenlegung der Gehälter zugestimmt. Somit kann die maximal mögliche Soll-Vergütung der Geschäftsführung mit dem Durchschnittseinkommen der Mitarbeitenden in Verhältnis gesetzt werden. Das hat eins zum Ziel:

Anzeige