Fliegerbombe in Wilhelmsburg entschärft

1000 Pfund schwerer Blindgänger gegen 19 Uhr unschädlich gemacht

Am Dienstagnachmittag wurde in der Thielenstraße in Wilhelmsburg nahe des S-Bahnhofs, eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Nach Angaben der Feuerwehr war der Blindgänger rund 1000 Pfund schwer. Bauarbeiter waren bei Sondierungsarbeiten auf den Sprengkörper gestoßen. Die Feuerwehr richtete einen Sperrradius von 300 Metern ein. Rund 4.000 Anwohnende wurden aus ihren Wohnungen evakuiert und in eine Notunterkunft gebracht. Gegen 19 Uhr konnten Einsatzkräfte des Kampfmittelräumdienstes die Bombe dann entschärfen. Für die Dauer der Entschärfung wurde der Bahnverkehr sowie der Verkehr auf den nahegelegenen Straßen, unter anderem der B75, gesperrt.

Anzeige