Anzeige
D. Plambeck

Ohne verletzten Zverev: DTB-Herren verlieren Viertelfinale gegen Kanada

Pütz/Krawietz verlieren im entscheidenen Doppel

Das deutsche Davis-Cup-Team ist bei den Finals in Malaga im Viertelfinale ausgeschieden. Ohne den verletzten Superstar Alexander Zverev mussten sich die DTB-Herren dem Team Kanada geschlagen geben. Jan-Lennard Struff hatte das Auftakteinzel noch gewonnen. Nach der Niederlage von Oscar Otte musste das Doppel die Entscheidung bringen. Dort unterlagen Tim Pütz und Kevin Krawietz trotz Satzführung. „Wir sind sehr enttäuscht. Wir wollten dem Team helfen und den zweiten Punkt holen. Das haben wir leider nicht geschafft, weil die Kanadier zum Schluss besser waren und wir das Niveau aus dem ersten Satz nicht halten konnten“, so Kevin Krawietz.

 

Foto: Getty Images

Anzeige