Anzeige
H. Voigt

Flucht aus Fenster in Harburg

Ein 19-Jähriger Afghane flüchtet vor der Abschiebung

Gegen 2:45 Uhr war die Polizei in einer Wohnunterkunft in der Harburger Poststraße im Einsatz. Ein 19-Jähriger Afghane sollte nach Kroatien abgeschoben werden. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, fanden Polizisten seine Wohnung im fünften Stock allerdings leer vor. Offenbar war der Mann mit Hilfe von zusammengeknoteten Bettlaken aus dem Fenster geflohen. Schließlich wurde er auf einem zehn Meter tiefer liegenden Vordach gestellt. Bei seiner Flucht zog er sich Verletzungen zu woraufhin er in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Anzeige