Anzeige

"Ich glaube am Ende werden alle zufrieden sein": Schulsenator kündigt nach Kritik eine Überarbeitung der Bildungspläne an

Im März dieses Jahres hat die Schulbehörde ihre neuen Entwürfe für die Bildungspläne vorgelegt. Die Kritik daran hält bis heute an. Das Bündnis für zukunftsfähige Schulen lehnt die Entwürfe als rückwärtsgewandt ab und spricht von einem Bulimie-Lernen. So seien die  Bildungspläne inhaltlich überfrachtet und das  Lernen würde  auf ein unzeitgemäßes Pauken von Wissen für Klassenarbeiten reduziert. Dazu äusserte sich Schulseantor Rabe gegenüber Hamburg 1.

Anzeige