Anzeige

Hohe Krankenquote bei der Hochbahn: Veränderungen im Fahrplan

Maßnahmen bis Mitte Dezember geplant

Aufgrund von vielen Krankheitsfällen will die Hochbahn für die kommenden Wochen entsprechende Maßnahmen treffen, um den Regelbetrieb aufrechtzuerhalten. Im Busbereich werden deshalb für einzelne Fahrten Leistungen von privaten Busunternehmen eingekauft. Die MetroBus-Linie 6 fährt in den kommenden Wochen z.B. im 10- statt im 5-Minuten-Takt. Ab dem 7. November werden auf den Linien U1 und der U3 sogenannte Verstärkerzüge aus dem Verkehr genommen. Der 5 Minuten Takt soll trotzdem eingehalten werden. 

Anzeige