IG Metall Küste ruft zu nächtlichen Warnstreiks auf

Personal fordert acht Prozent mehr Gehalt

In der Nacht zu Sonnabend hat die IG Metall Küste zu erneuten Warnstreiks aufgerufen. Demnach sind Mitarbeiter in drei Betrieben in Hamburg und Schleswig-Holstein dazu aufgefordert, ihre Arbeit ab Mitternacht niederzulegen. Der Zeitpunkt markiert das genaue Ende der bisherigen Friedensfrist. Die Mitarbeiter fordern eine Entgelterhöhung von acht Prozent. In den kommenden Wochen sollen die Warnstreiks in allen fünf norddeutschen Bundesländern ausgeweitet werden.

Anzeige