Anzeige

Doch kein LNG-Terminal für Hamburg? Senat spricht sich gegen Flüssiggas-Schiff aus

Nun will der Senat die Stationierung eines kleineren LNG-Terminal Schiffs prüfen.

Der Hamburger Senat hat sich gegen die Einrichtung eines Flüssiggasterminals im Hamburger Hafen ausgesprochen. Mit einem schwimmenden Flüssiggasterminal sollte einem möglichen Gasengpass um Zuge der Energiekrise vorgebeugt werden. Doch die intensive Prüfung seitens des Senats habe gezeigt, dass die bisher geplante Größe des LNG-Terminals nicht mit den Rahmenbedingungen des Hafens zusammenzubringen sei, teilte die Umweltbehörde am Freitag auf Hamburg1 Nachfrage  mit. Insbesondere die  hierfür erforderlichen Gewässerausbaumaßnahmen und Sperrungen stünden dem entgegen.

Anzeige