Anzeige
D. Plambeck

Niederlage zum Auftakt: Hamburg Towers verlieren knapp bei Alba Berlin

Alba Berlin 81:78 Hamburg Towers

Die Veolia Towers Hamburg haben das Auftaktspiel der neuen Saison in der Basketball-Bundesliga (BBL) knapp verloren. Beim amtierenden Meister- und Pokalsieger Alba Berlin unterlag das Team von Trainer Raoul Korner am Ende mit 81:78. Die Entscheidung zugunsten der Hauptstädter fiel erst in der Schlussminute. Bester Werfer auf Hamburger Seite war Yoeli Childs mit 18 Punkten. „Berlin war in den Schlusssekunden tougher als wir. Wir müssen alle, auch ich, in den letzten Sekunden in solch wichtigen Momenten präziser sein. Auch ich habe Fehler gemacht, solche Fehler sind inakzeptabel, wenn man den Sieg haben will. Wenn du ein Team wie ALBA Berlin schlagen willst, musst du 40 Minuten lang physisch bereit sein, bis zur allerletzten Sekunde. Hätten wir am Ende nicht nachgelassen, wäre das Spiel sicher anders ausgegangen", so der Neuzugang nach dem Spiel. Am Sonnabend steht dann das erste Heimspiel auf dem Programm. Dann ist der MBC zu Gast in der Hansestadt. 

Anzeige