Anzeige

Um durchschnittlich 4,9 Prozent teurer: Deutsche Bahn hebt Preise im Fernverkehr an

Der Super-Sparpreis soll weiter bei 17,90 Euro liegen.

Die Preise der Deutschen Bahn steigen im Fernverkehr um durchschnittlich 4,9 Prozent an. Hintergrund sind nach Angaben des Unternehmens beispielsweise die steigenden Energiekosten. Für den Regionalverkehr hatte der Deutschlandtarifverbund bereits Anfang September eine Anpassung der Preise von durchschnittlich 4 Prozent angekündigt. Die neuen Preise sollen zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember ikommen. Der Super-Sparpreis soll weiter bei 17,90 Euro liegen, auch die Kosten für Sitzplatzreservierungen sind von den Änderungen nicht betroffen.

Anzeige