Anzeige
Nare Heimann

Frontalunfall durch Übermüdung am Steuer

3 Personen wurden dabei schwer verletzt und mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden

Auf der Hamburger Straße zwischen Hamburg und Tötensen sind am Samstag morgen zwei Autos frontal miteinander kollidiert. Nach Polizeiangaben soll die Fahrerin eines der PKWs von ihrer Nachtschicht gekommen und am Steuer eingeschlafen sein. So soll ihr Auto auf die Gegenfahrbahn gekommen sein. Beide PKWs wurden im Frontbereich aufgrund der Wucht des Aufpralls völlig zerstört. Der Verkehrsunfalldienst hat die  Ermittlungen übernommen. 


 

    

Anzeige