Anzeige

8 Monate Haft: Revisionsantrag von Rapper "GZUZ" abgelehnt

Zusätzlich 414.000 Euro Geldstrafe

Das Hamburger Oberlandesgericht hat den Revisionsantrag des Rappers “GZUZ” verworfen. GZUZ wurde am 4. März dieses Jahres wegen Körperverletzung sowie Verstoß gegen das Sprengstoff- und Waffengesetz zu einer Freiheitsstrafe von 8 Monaten und 2 Wochen sowie einer Geldstrafe von 414.000 Euro verurteilt. Ursprünglich sollte der Rapper nach einem Urteil am 29. September 2020 zu einer 18-monatigen Haftstrafe verurteilt werden, ging dagegen jedoch in Berufung. Das Oberlandesgericht entschied nun, dass in dem neuen Urteil keinerlei Rechtsfehler vorlägen. 

Anzeige