Anzeige

Club-Awards 2022: "KNUST" wird bester Club

In Eigenverantwortung vergab der Vorstand des Clubkombinats außerdem den Negativpreis “die zerbrochene Gitarre” für die “Verweigerung des Anerkennungsstatus als Kulturstätten im Rahmen der Baunutzungsverordnung durch das Bundesinnenministerium unter Horst Seehofer”.

Bei den Clubawards 2022 hat sich das KNUST in der Rinderschlachthalle als bester Club durchgesetzt. Zum zwölften mal wurden die Preise am Mittwochabend vom Clubkombinat Hamburg verliehen, um die Livemusikszene in neun Kategorien zu würdigen. Weitere Gewinner waren unter anderem das LOGO für das beste Live-Konzert (Indoor) oder der Verein Rap for Refugees als bester Veranstalter. Zu den besten Open Air Events gehören die Astra Stube goes Schrödingers und 48 h Wilhelmsburg. In Eigenverantwortung vergab der Vorstand des Clubkombinats außerdem den Negativpreis “die zerbrochene Gitarre” für die “Verweigerung des Anerkennungsstatus als Kulturstätten im Rahmen der Baunutzungsverordnung durch das Bundesinnenministerium unter Horst Seehofer”. “Clubs gehören ohne Wenn und Aber als Kulturorte anerkannt”, heißt es dazu von Hamburgs Kultursenator Carsten Brosda. 

Anzeige