Anzeige

NABU kritisiert die Nutzung von Schweröl auf den Cruise Days

CO2, Feinstaub, Ruß, Schwefel- und Stickoxide werden damit ausgestoßen

Der NABU kritisiert die Nutzung von giftigem Schweröl bei den Cruise Days und startet eine Online-Aktion gegen das Verwenden des Kraftstoffes. Vier der fünf Schiffe, die an den Cruise Days teilnehmen, seien mit Schweröl ausgestattet. Dies werde, laut dem NABU, aus Profitgründen nicht geändert, obwohl der Umstieg auf den umweltfreundlicheren Marine-Diesel ohne technische Anpassung möglich sei. Das Verbrennen von Schweröl sei zudem sehr schädlich, da die Schiffe nicht nur Unmengen an CO2, sondern auch Schadstoffe wie Feinstaub, Ruß, Schwefel- und Stickoxide ausstoßen würden. Vor dem Hintergrund der Energiekrise solle man solche Events kritischer hinterfragen.

Anzeige