Anzeige

Umweltbehörde warnt vor Verschlechterung der Gewässersituation

Hohe Temperaturen und fehlender Niederschlag führen vermehrt zu Blaualgen

Die Umweltbehörde hat vor einer möglichen Verschlechterung der Gewässersituation in Hamburg gewarnt. Nach Angaben der Behörde bestehe aufgrund der hohen Temperaturen und fehlenden Niederschlägen eine erhöhte Gefahr von Blaualgen. Besonders kleinere Fließgewässer sowie Seen seien davon betroffen. Die Behörde rät dazu, bestehende Badeverbote wie beispielsweise im Öjendorfer See unbedingt zu befolgen. Zudem solle auf die Entnahme von Wasser aus kleineren Gewässern verzichtet werden. Auch das unerlaubte Füttern von Enten könne sich negativ auf den Nährstoffgehalt der Gewässer auswirken.

Anzeige