Anzeige

Motorboot brennt auf Elbe vollständig aus

Austretender Kraftstoff erschwert Löscharbeiten

Am Montagnachmittag ist auf der Elbe bei Bullenhusen ein Sportboot vollständig ausgebrannt. Nach Angaben der Feuerwehr erlitten zwei Personen eine Rauchgasvergiftung. Sie wurden zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Das Boot wurde für die Löscharbeiten ans Ufer verbracht. Durch austretenden Kraftstoff erschwerten sich die Arbeiten jedoch, sodass die Feuerwehr letztlich Löschschaum einsetzen musste. Während der Maßnahmen geriet das Boot in Schieflage, ein Feuerwehrmann fiel dadurch von Bord. Nach Angaben der Feuerwehr erlitt er jedoch keinerlei Verletzungen. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache.

Anzeige