Kleinflugzeug muss wegen Treibstoffmangel im Hamburger Hafen notlanden

Ein Kleinflugzeug hat am Sonnabendabend im Hafen notlanden müssen. Der Pilot hatte Sorge mit dem restlichen Treibstoff nicht mehr die nächste Landebahn erreichen zu können. Er hatte beim Start im Kreis Pinneberg nicht genügend aufgetankt. Die Notlandung auf einer Brachfläche in Steinwerder klappte. Die beiden Insassen blieben unverletzt. Der Pilot muss wegen der selbstverschuldeten Notlandung nun ein Bußgeld zahlen.