Evaluation zur Bewohnerparkregelung: Verkehrsbehörde zieht positive Bilanz

Künftig möchte die Behörde die gewonnenen Kapazitäten im öffentlichen Raum nutzen, um weitere Erleichterungen für Handwerksbetriebe und Schichtarbeitende zu prüfen

Weniger Parkdruck und sinkende Auslastung durch die Einführung der Bewohnerparkregelung. Das geht aus einer Evaluation der Verkehrsbehörde für vier Hamburger Bewohnerparkzonen hervor. Die Verkehrsbehörde geht davon aus, dass diese Wirkung auch für die neuen Parkzonen erwartet werden kann. Zusätzlich sei für Handwerker das Genehmigungsverfahren bereits erleichtert und digitalisiert worden. Die Genehmigungsquote im Bereich Parken am Betriebssitz sei dadurch von 29,4% im Jahr 2020 deutlich auf 44,1% im Jahr 2021 gestiegen, so die Verkehrsbehörde.