Die Rothenbaumchaussee wird ab Montag ein Jahr lang saniert

Auch Rad- und Gehwege werden erneuert

Ab Montag soll die Rothenbaumchaussee saniert werden. Nach Angaben der Verkehrsbehörde soll der Abschnitt zwischen der Moorweidenstraße und dem Museum am Rothenbaum bis Mitte 2023 von Grund auf erneuert werden. Neben der Fahrbahnerneuerung soll auch Geh- und Radwege saniert und neu geordnet werden. Zudem werden Radwege künftig auf 2,25 Meter und Gehwege auf bis zu 4 Meter verbreitert werden um mehr Sicherheit zu gewährleisten. Aufgrund der Baumaßnahmen kommt es auf der Strecke zu Verkehrseinschränkungen. Der Verkehr soll jeweils auf eine Fahrbahnseite verlagert werden. Mitte August soll zudem eine Vollsperrung zwischen der Johnsallee und der Binderstraße erfolgen, um neue Ampelanlagen zu installieren.