Anzeige

14-Jähriger durch Messerangriff lebensgefährlich verletzt

Streit am Farmsener Bahnhof eskaliert

Bei einer Messerstecherei in Farmsen ist am Samstagabend ein 14-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Vorfall gegen 21 Uhr am Farmsener Bahnhof. Demnach sei es dort zu einem Streit zwischen dem 14-jährigen Opfer und dem 15-jährigen mutmaßlichen Täter gekommen. Dieser zog daraufhin ein Messer und verletzte den Jungen schwer. Das Opfer kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Anzeige