Kinopreis 2022 verliehen: 3001, Abaton und Zeise ausgezeichnet

Hamburgs Kultursenator Carsten Brosda hat die Hamburger Kinopreise 2022 verliehen.

Wie bereits im letzten Jahr konnte das Preisgeld aus Corona-Mitteln mehr als verdoppelt werden und lag bei insgesamt 220.000 Euro. Die höchstdotierten Preise mit jeweils 20.000 Euro gingen an das 3001 Kino, das Abaton Kino sowie die Zeise Kinos. Insgesamt wurden 15 kleinere Kinos und zwei Initiativen ausgezeichnet. Durch die Gelder wolle man die Zukunft der einzelnen Häuser und die Kinolandschaft Hamburgs in all ihrer Unterschiedlichkeit sichern, so Carsten Brosda. Die Hamburger Kinopreise werden seit 1993 jährlich von der Kulturbehörde zusammen mit der MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein verliehen.