Debatte um neue Bildungspläne - Schulsenator verteidigt sich gegen Kritik

Nach Kritik aus der Opposition und der Uni Hamburg hat Schulsenator Ties Rabe am Mittwoch in der Bürgerschaft für die neuen Bildungspläne geworben. Durch die Bildungspolitik der vergangenen Jahre sei die Leistung der Hamburger Schüler im Bundesvergleich sukzessive verbessert worden. Es handele sich um Vorschläge. Nichts sei in Stein gemeißelt. Die Überarbeitung der Bildungspläne war im Rahmen des Schulfriedens von SPD, Grünen, FDP und CDU beschlossen worden. Das einvernehmliche Ziel war es klare Inhalte für den Unterricht festzulegen.