Betrieb am Airport nach Polizeieinsatz wieder aufgenommen

Schrecksekunde am Hamburger Flughafen. Wegen eines Polizeieinsatzes musste der Sicherheitsbereich am Nachmittag geräumt werden. Der Flugverkehr wurde zwischenzeitlich unterbrochen. Grund sei laut Bundespolizei ein Mann, der mitsamt Gepäck unbefugt in den Sicherheitsbereich gelangt war. Wie genau es dazu kommen konnte ist noch unklar. Nach etwa anderthalb Stunden konnte der Betrieb an den Schleusen wieder aufgenommen werden. Es bildeten sich lange Schlangen.