E-Scooter auf Gleisen führt zu Notbremsung von U1: Die Polizei bittet um Hinweise

Am Dienstagabend gegen 22:30 Uhr haben unbekannte Täter auf Höhe der Fußgängerüberführung Feuerbergstraße/ Paul-Stritter-Weg einen E-Scooter auf die Schienen der U1 gelegt.

Nach Angaben der Polizei konnte die Bahn trotz Notbremsung eine Kollision mit dem Scooter nicht mehr vermeiden. Dabei verkeilte sich der E-Scooter massiv unter dem Triebwagen und verursachte einen hohen Sachschaden. Von den rund 70 Passagieren der U1 wurde niemand verletzt. Die Fahrgäste wurden sicher aus den Waggons geführt und mit einem Linienersatzverkehr zur nächstgelegenen Haltestelle gefahren. Die Bahnstrecke musste für mehrere Stunden vollgesperrt werden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.