Norovirus-Ausbruch in Hamburger Hostel

27 betroffene Personen untersucht

In einem Hostel in der Spaldingstraße ist es am Mittwochvormittag zu einem größeren Einsatz der Feuerwehr gekommen. Einem Sprecher der Feuerwehr zufolge, hätten mehrere Personen über Durchfall und Erbrechen geklagt. Vor Ort habe ein Arzt der Kassenärztlichen Vereinigung das Norovirus diagnostiziert. Der hinzugezogene Rettungsdienst habe daraufhin insgesamt 27 Personen behandelt, zwei von Ihnen kamen in ein Krankenhaus. Bei den Erkrankten handelte es sich vorwiegend um zwei Schulklassen. Durch den Einsatz kam es in Hammerbrook zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.