D. Plambeck

Umweg über den Tiebreak: Alexander Zverev im Viertelfinale von Rom

6:3 7:6 gegen den Australier Alex De Minaur

Alexander Zverev hat beim ATP Masters in Rom das Viertelfinale erreicht. Der an Position zwei gesetzte Olympiasieger setzte sich am Mittag gegen den Weltranglisten-22. Alex De Minaur aus Australien mit 6:3 7:6 durch. Zverev servierte beim Stand von 6:5 im zweiten Satz schon zum Sieg, musste seinen Aufschlag dann aber abgeben. Im Tiebreak macht die Nummer drei der Welt dann den Einzug in die Runde der letzten Acht klar. Dort trifft Zverev entweder auf den Chilenen Cristian Garin oder den früheren US-Open-Sieger Marin Cilic aus Kroatien. Das Sandplatz-Event in der italienischen Hauptstadt ist mit rund sechs Millionen Dollar dotiert und der letzte Härtetest vor den French Open. Das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres startet am 22. Mai im Stade Roland Garros.