Anzeige

SEK-Einsatz: 33-Jähriger droht Nachbarin zu erschießen

Am Mittwochabend gegen 19:45 Uhr soll ein 33-jähriger Mann in der Krögerstraße seiner 66-jährigen Nachbarin gedroht haben, sie mit einer Waffe zu erschießen.

Die Frau alarmierte daraufhin die Polizei. Die eintreffenden Beamten zogen nach Angaben der Polizeipressestelle eine Spezialeinheit hinzu. Diese überwältigte den Tatverdächtigen in seiner Wohnung. Eine Waffe konnte dort nicht gefunden werden. Da sich der 33-Jährige verhaltensauffällig zeigte, ordnete ein Amtsarzt die Einweisung in eine psychiatrische Einrichtung an. Auch in der Vergangenheit soll er seine Nachbarschaft immer wieder bedroht haben.

Anzeige