Ver.di ruft am Freitag zur Warnstreik im Sozial- und Erziehungsdienst auf

Vor den nächsten Verhandlungen am 16. und 17. Mai in Potsdam sollen Beschäftigte aus Kitas, der Schulbetreuung sowie aus der Eingliederungs- und Behindertenhilfe ihre Arbeit niederlegen

Ganztägiger Warnstreik im Sozial- und Erziehungsdienst: Die Gewerkschaft ver.di ruft am Freitag zu einem Demonstrationszug vom Gänsemarkt zum Gewerkschaftshaus auf. In der laufenden Tarifrunde habe es noch kein Angebot der Vereinigung der Arbeitgeberverbände gegeben. Zu der Kundgebung werden mehr als 2000 Teilnehmende erwartet. Der Warnstreik findet in dieser Woche bundesweit statt. In Hamburg sind mehr als 25.000 Menschen im Sozial- und Erziehungsdienst beschäftigt.