Ploß fordert verpflichtendes "Gesellschaftsjahr"

Hamburger CDU-Chef im Gespräch

Alle Menschen in Deutschland sollten nach der Schule ein verpflichtendes "Gesellschaftsjahr" absolvieren. Das fordert die Hamburger Landesgruppe der CDU im Bundestag. Die Zeit könnte bei der Bundeswehr oder in sozialen Einrichtungen absolviert werden. Ein "Gesellschaftsjahr" könnte nicht nur für mehr Verständnis untereinander sorgen, sondern auch viele Institutionen unterstützen, so der Hamburger CDU-Chef Christoph Ploß.