Dachstuhl-Brand in Seevetal mit Gefahr von Asbest

Gegen 06:20 Uhr brach das Feuer aus

Der Dachstuhl des ehemaligen Wohnhauses stand beim Eintreffen der Feuerwehr vollständig in Flammen. Über 100 Einsatzkräfte der umliegenden Ortsfeuerwehren konnten das Feuer unter Kontrolle bringen. Die Löscharbeiten wurden durch die Eternit-Eindeckung des Hauses erschwert, da die Gefahr von freigesetzten Asbest-Fasern bestand. Die Einsatzkräfte waren in entsprechender Schutzkleidung vor Ort. Die Polizei ermittelt nun nach der Brandursache.