Kreuzungen am Alsterufer sollen Fahrrad- und Fußgängerfreundlicher werden

Die Kreuzungen zwischen Binnen-, und Außenalster am Neuen Jungfernstieg und dem Alterstufer sollen Fahrrad- und Fußgängerfreundlicher werden.

Das gab die Verkehrsbehörde bekannt. Bis zu 6.000 Radfahrerinnen und Radfahrer würden diesen Verkehrsknotenpunkt täglich passieren, der bislang aber kaum über eine Radweg-Infrastruktur verfüge. Ab dem 2. Mai soll diese in einer schnellen und bedarfsgerechten Lösung ausgebaut werden. Schon Mitte Juni sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.