Musikstadtfonds: Kulturbehörde fördert Musikszene mit 600.000 Euro

Die Behörde für Kultur und Medien möchte im Zuge des Musikstadtfonds Projekte der Freien Musikszene mit 600.000 Euro fördern.

Interessierte können sich ab sofort online dafür bewerben. Eine unabhängige Fachjury soll die zu fördernden Projekte dann auswählen. Konkret sollen Konzeptionen unterstützt werden, die einen professionellen künstlerischen Standard und hohe programmatische Qualität haben. Insbesondere nach den herausfordernden vergangenen Jahren wolle man dadurch Künstlerinnen und Künstler bei der Umsetzung ihrer Ideen unterstützen, so Kultursenator Carsten Brosda.