Anzeige

Luft nach oben: NABU fordert wirksamere Maßnahmen gegen Luftverschmutzung

Der NABU Hamburg hat wirksamere Maßnahmen für eine saubere Luft in Hamburg und gleichzeitig eine Verschärfung der EU-Grenzwerte gefordert.

Hamburgs Luft sei nur knapp unter den europäischen Luftreinhaltungsgrenzwerten, die der NABU als unzureichend kritisiert. Mit 40 Mikrogramm pro Kubikmeter lägen diese seit Jahren über den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation zum Schutz der menschlichen Gesundheit. Der Senat lasse wissenschaftliche Ratschläge außer Acht, die zur Verschärfung der EU-Grenzwerte führen würden. Niedrigschwellige Maßnahmen wie optimierte Ampelschaltungen seien nicht ausreichend, um Schadstoffe in der Luft ausreichend zu reduzieren. Vor allem Anwohnerinnen und Anwohner von stark befahrenen Straßen seien davon betroffen. 

 

Anzeige