"Paulihaus" am Pferdemarkt: Baumfällarbeiten in der Kritik

Am neuen Pferdemarkt haben heute die Baumfällarbeiten für das geplante “Paulihaus” begonnen.

Am neuen Pferdemarkt haben heute die Baumfällarbeiten für das geplante “Paulihaus” begonnen. Bereits in der Nacht war eine Aktivistengruppe in die Bäume geklettert, um die Baumaßnahmen zu verhindern. Nachdem sie am Morgen von der Polizei zum Absteigen bewegt wurde, konnten die Fällarbeiten wie geplant stattfinden. Insgesamt 21 Bäume waren davon betroffen. Kritik kommt auch von der Linksfraktion. Sie wirft dem Senat simulierte Beteiligung vor. “Mit den 21 Bäumen fallen auch die leeren Versprechungen des Senats vom grünen Hamburg und der tollen Bürgerbeteiligung”, so Heike Sudmann. Das geplante Bauprojekt steht seit Beginn der Planung unter Kritik.