St. Pauli gelingt der Coup: Erstes Viertelfinale nach 16 Jahren

2:1 gegen Dortmund

Was war das für ein Pokalabend für die Hamburger Clubs. Sowohl der HSV als auch der FC St. Pauli stehen im DFB-Pokal-Viertelfinale. Den Kiezkickern ist dabei der ganze große Coup gelungen. Die Mannschaft von Trainer Timo Schultz warf durch das 2:1 den amtierenden Titelverteidiger Borussia Dortmund aus dem Pokal. Auch wenn nur 2000 Fans im Stadion sein durften, war Innenverteidiger James Lawrence von der Atmosphäre rund um das Spiel überwältigt.