Verpflichtende Tests an Schulen: 3 Mal pro Woche

Zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen im Schulbetrieb: Seit heute müssen sich Schülerinnen und Schüler in der Schule testen lassen, auch wenn sie gegen das Corona-Virus geimpft oder genesen sind.

Zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen im Schulbetrieb: Seit heute müssen sich Schülerinnen und Schüler in der Schule testen lassen, auch wenn sie gegen das Corona-Virus geimpft oder genesen sind. Laut der Schulbehörde sei diese Änderung notwendig, da die Omikron-Variante auch einfach oder doppelt Geimpfte infizieren oder von ihnen übertragen werden könne. Künftig sollen sich Schülerinnen und Schüler drei Mal pro Woche unter Aufsicht testen lassen. Auch die 2G+ Regelung greift nun bei schulischen Veranstaltungen, die nicht vom Schulgesetz verpflichtend vorgeschrieben sind. Die Maskenpflicht gilt nun auch im Sportunterricht in Innenräumen.