Mein Corona-Test ist positiv: Was nun? - Ein Überblick über die Test- und Quarantäneregeln

Welche Regeln gelten jetzt für die häusliche Isolation und die Quarantäne?

Auch die neue Woche beginnt mit hohen Infektionszahlen. Der Inzidenzwert hat in Hamburg die 1000-er Marke überschritten. In den Krankenhäusern schlägt sich das bisher aber nicht nieder. Und dennoch: Heute allein meldet die Sozialbehörde über 4000 Neuinfektionen. Die Coronatests fallen derzeit also bei besonders vielen Menschen in der Stadt positiv aus. Zunächst oft die Schnelltests. Doch was ist dann eigentlich genau zu tun? Und welche Regeln gelten jetzt für die häusliche Isolation und die Quarantäne? Benjamin Kümmel mit einem Überblick.

Zwei rote Striche. Was nun? Wer zunächst nur einen positiven Corona-Selbsttest hat, sollte noch einen professionellen Antigen-Schnelltest durchführen lassen. Den gibt es kostenlos an verschiedenen Teststationen in Hamburg. Ist dieser Antigen-Schnelltest positiv, muss umgehend ein PCR-Test gemacht werden.

Dabei gilt: Wer keine Symptome hat, kann den PCR-Test einfach in einem der vielen Corona-Testzentren machen. Wer hingegen typische Symptome einer Corona-Infektion aufweist, soll sich zuerst telefonisch an seinen Hausarzt oder die 116117-Hotline wenden, oder online einen Termin zum PCR-Test vereinbaren. In der Zeit, in der man auf das PCR-Testergebnis wartet, gilt eine Quarantänepflicht.

Ist auch der PCR-Test positiv geht es in die häusliche Isolation - und das für 10 Tage. Nach dem 7ten Tag darf man sich aus der Isolation frei testen. Voraussetzung ist, dass man zuvor 48 Stunden lang symptomfrei war. Das Frei-Testen ist mit einem professionellen Antigen-Schnelltest oder einem PCR-Test möglich. Nach dem 10ten Tag darf man die Isolation auch ohne Test verlassen, empfohlen wird jedoch auch dann, noch 4 weitere Tage in Isolation zu bleiben.

Und wie sieht es mit den Quarantäne-Regelungen aus? Wer mit einem Infizierten im selben Haushalt lebt, muss sich in Quarantäne begeben. Darüber hinaus kann das Gesundheitsamt auch für weitere Kontaktpersonen eine Quarantäne anordnen. Dabei gelten die gleichen Freitest-Regeln wie für Infizierte. Also 10 Tage Quarantäne, mit der Möglichkeit sich nach 7 Tagen frei testen zu lassen. Grundsätzlich sind Infizierte verpflichtet, ihre näheren Kontaktpersonen über die Infektion zu informieren. 

Von der Quarantäneregelung grundsätzlich ausgenommen, sind hingegen geboosterte Personen. Heißt: All jene, die mindestens 3 Impfungen erhalten haben - das gilt auch für Geimpft die das Vakzin von Johnson&Johnson erhalten haben. Auch wer seine zweite Impfdosis vor weniger als drei Monaten erhalten hat, oder vor weniger als drei Monaten an Corona erkrankt ist, bleibt von den Quarantäneregelungen unberührt.

Infos des RKI: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Quarantaene/Absonderung.html