Rund 8.000 Euro Bußgeld eingenommen: E-Roller falsch zu parken wird seit Oktober geahndet

Die Bußgeldstelle Hamburg hat seit Oktober 2021 Einnahmen in Höhe von rund 8.000 Euro wegen falsch abgestellter E-Roller verbucht. Das erklärte die Innenbehörde auf Hamburg1 nachfrage. Damals war eine neue Tatbestandsnummer eingeführt worden, wonach die Polizei das falsche Abstellen der Roller mit Bußgeldern belegen kann. Insgesamt seien seitdem über 700 Anzeigen eingegangen und bearbeitet worden.