Anzeige
Friederike Trumpa

Wohnungsbau: Neue Bundesbauministerin will von Hamburg lernen

Klara Geywitz zu Besuch in der Hansestadt

Wohnungs- und Mietpreise kennen vor allem eine Richtung: nach oben. Die neue Regierung um Bundeskanzler Olaf Scholz will dem entgegenwirken. 400.000 Wohnungen sollen künftig pro Jahr in Deutschland gebaut werden. Als Vorbild dient Scholz’ alte Wirkungsstätte Hamburg. Hier gibt es seit 2011 das Bündnis für das Wohnen. Davon hat sich die neue Bundesministerin für Wohnen und Stadtentwicklung, Klara Geywitz (SPD), hier am Donnerstag selbst ein Bild gemacht.

Anzeige