Bürgermeister bittet um Geduld bei Kinderimpfungen

Bei der Anzahl der Kinder in Hamburg sei es nicht möglich, alle in wenigen Tagen oder Wochen zu impfen.

In Hamburg können Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren bei Kinder- und Jugendmedizinern gegen das Corona-Virus geimpft werden. Seit Mitte Dezember betreibt die Stadt zusätzlich auch ein Kinder-Impfzentrum. Hier kann nach vorheriger Terminvereinbarung ebenfalls eine Impfung in Anspruch genommen werden. Möglich ist das über ein separates Buchungstool der Stadt, das unter www.hamburg.de/corona-impfung auffindbar ist. Termine werden laut Senat vorrangig an vorerkrankte Kinder vergeben. Nach der Entscheidung für eine Impfung können aber auch alle anderen Sorgeberechtigten einen Termin für ihr Kind erhalten. Bürgermeister Tschentscher bat unterdessen um Geduld, bei der großen Zahl an Kindern sei es nicht möglich, alle in wenigen Tagen oder Wochen zu impfen.