"Der Fröhliche Fischer" an originellem Spielort: Barbara Kisseler Theaterpreis verliehen

Am Sonntagvormittag hat Kultursenator Carsten Brosda den Barbara Kisseler Theaterpreis verliehen. Bei der Veranstaltung im Ernst Deutsch Theater wurde Stella Roberts für ihr Projekt “Der Fröhliche Fischer” mit dem mit 50.000 Euro dotierten Preis gewürdigt. Überzeugt habe unter anderem die originelle Wahl des Spielortes, heißt es in der Jury-Begründung. Das Stück war im September am Leuchtturm in Wittenbergen am Hamburger Elbufer aufgeführt worden. Da die Preisverleihung im letzten Jahr coronabedingt ausfallen musste, wurde bei der diesjährigen Veranstaltung auch der Preis für das Jahr 2020 verliehen. Er ging an das plattform-Festival, bei dem unter der Anleitung von Theaterprofis verschiedene Jugendclubs eigene Stücke erarbeiten. Der Preis wird seit 2017 jährlich in Andenken an die verstorbene Kultursenatorin Barbara Kisseler verliehen und von der Hermann Reemtsma Stiftung gefördert.