Petition fordert mehr Pop-up-Radwege in Hamburg

„Pop-up-Radwege in Hamburg jetzt!“ - so lautet die Forderung in einer vom ADFC gestarteten Online-Petition. Am Sonnabend hat der Fahrradclub nun die Unterschriften von rund 13.000 Menschen an Verkehrssenator Anjes Tjarks übergeben. Gleichzeitig veranstaltete der ADFC von 10 bis 16 Uhr eine Pop-up-Radweg-Aktion auf der gesamten Länge und beiden Seiten der Reeperbahn. Kern der Forderung an den Senat ist die zügige Einrichtung dieser Pop-up-Radwege auf allen mehrspurigen Hauptverkehrsstraßen Hamburgs. Im Bereich der Reeperbahn staute sich deswegen zwischenzeitlich der Autoverkehr.