Hamburger Kultursommer feierlich eröffnet

Gestern Abend wurde auf dem Spielbudenplatz auf St. Pauli der Hamburger Kultursommer feierlich eröffnet. Zu diesem Anlass rollten unter anderem Kultursenator Carsten Brosda, Corny Littmann und Udo Lindenberg der Kultur der Stadt symbolisch den Teppich aus. Mit der Veranstaltungsreihe über die kommenden Wochen soll der Neustart der Kulturszene nach der Corona-Zwangspause gefeiert werden. Gleichzeitig gelten jedoch auch gewisse Corona-Maßnahmen wie Kontaktnachverfolgung und Maskenpflicht. Zudem müssen die Besucherinnen und Besucher geimpft, getestet oder genesen sein. In den nächsten vier Wochen sind im Rahmen des Kultursommers insgesamt über 1.200 Veranstaltungen in ganz Hamburg geplant - von Musik, Film, Kunst bis hin zu Theater und Literatur. Den Hamburgerinnen und Hamburgern hat der Kultur-Restart gestern schonmal gefallen.