STIKO empfiehlt Corona-Impfung für Kinder und Jugendliche nur eingeschränkt

Die Ständige Impfkommission des RKI empfiehlt Kindern und Jugendlichen im Alter von 12–17 Jahren ohne Vorerkrankungen die Corona-Impfung nicht allgemein. Allerdings sei sie nach ärztlicher Aufklärung und bei individuellem Wunsch und Risikoakzeptanz möglich. Anders Kinder und Jugendliche im Alter von 12–17 Jahren mit Vorerkrankungen: Hier empfiehlt die STIKO aufgrund eines anzunehmenden erhöhten Risikos für einen schweren Verlauf der COVID-19-Erkrankung nun den mRNA-Impfstoff von BionTech/Pfizer.