Debatte um CDU-Vorschlag: Gendern verbieten?

Ein kurzes Gedankenexperiment: Stellen Sie sich bitte jetzt zwei Lehrer vor. Und was sehen Sie vor ihrem inneren Auge? Die allermeisten Menschen denken spontan an zwei männliche Lehrer. Dabei sind Frauen beim generischen Maskulinum mitgemeint. Das Experiment aber soll zeigen, dass Frauen in der Sprache eben doch oft unsichtbar bleiben. Deshalb gibt es das “Gendern” mit kleiner Pause im Wort. Damit sollen bewusst mehrere Geschlechter sprachlich eingeschlossen werden. Also: Lehrer:innen. An kaum einem Thema scheiden sich die Geister so sehr wie an diesem.